Gegenstand der Fachkonferenz?preview=preview

Gegenstand der Fachkonferenz

Ziel des Bundesprogramms „Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben – rehapro“ ist es, Erkenntnisse darüber zu gewinnen, wie die Erwerbsfähigkeit von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen erhalten bzw. wiederhergestellt werden kann. Hierfür sind Jobcenter und Rentenversicherungen aufgerufen, innovative Modellprojekte zu erproben.

Viele Modellprojekte nutzen die Möglichkeit, mit Hilfe einer wissenschaftlichen Begleitung die Umsetzung und Wirksamkeit ihres Projekts zu untersuchen. Hier entstehen schon frühzeitig Erfahrungen und erste Erkenntnisse, die in die weitere Umsetzung der Projekte einfließen können.

Wir, die Arbeitsgruppe Programmevaluation des Bundesprogramms (AG PEva), möchten den wissenschaftlichen Begleitungen der Modellprojekte ermöglichen, bereits in einem frühen Stadium der Durchführung in einen Austausch mit den anderen wissenschaftlichen Begleitungen der Projekte des ersten Förderaufrufs und der Programmevaluation zu kommen. Ziel ist eine Diskussion darüber, wie die Wirkungen der spezifischen Ansätze in den Modellprojekten analysiert werden können.

 

<<< zurück zur Fachkonferenz